Startseite 
Termine   
Käufer    
Verkäufer und Kleidermarktregeln    
Schwangere und Babymütter   
Helfer 
Kuchenbäcker
Verkäufer und Kleidermarktregeln
 Anfahrt und Parken
   Kontakt
    Anfänge
    Unterstützte Projekte
   Team
 Galerie (demnächst)
Impressum
Verkäufer und Kleidermarktregeln

Was wird angenommen?

  • Saisonware für die jeweils anstehende Jahreszeit, also für Frühjahr/Sommer oder Herbst/Winter
  • saubere, gut erhaltene und moderne Kinder- und Jugendbekleidung in Größe 50-182 bzw. XS, S, M und L
  • Kleidung für besondere Anlässe, z.B. Kommunionskleidung, Trachten, Sportbekleidung, Faschingskostüme, Matschkleidung etc.
  • Schuhe (max. 3 Paar je Teilnehmer), neuwertig oder gut erhalten (Sportschuhe können zusätzlich gebracht werden)
  • Umstandsmode und alles andere "rund um" die Schwangerschaft
  • funktionsfähige und vollständige Spielwaren
  • Kinder- und Sachbücher
  • Große (Spiel-)Waren: z.B. Roller, Dreiräder, Fahrräder, Laufräder, Kindersitze, Kraxen, Kinderwägen, Laufställe, Stubenwägen, Kinderbetten etc.
  • Im Herbst/Winter auch Wintersportartikel: z.B. Ski, Schlitten, Schlittschuhe, Schneeanzüge etc.

Je Teilnehmer dürfen maximal 50 Teile (inkl. max. 3 Paar Schuhe) gebracht werden.

Was wird nicht angenommen:

  • verschmutzte oder beschädigte Kleidung/Schuhe
  • unvollständige oder defekte Artikel
  • Bekleidung für "ältere" Erwachsene
  • Raubkopien und nicht jugendfreie Artikel
  • Nicht mit einem Barcode-Etikett gekennzeichnete Artikel
  • Nicht ordentlich verpackte/verschlossene Artikel (z.B. bei Spielen und Puzzles)

Wie erfolgt die Teilnahme?

Die Teilnahme setzt das einmalige Registrieren über easyBasar voraus. Wenn unser Markt freigeschaltet ist, müssen Sie sich eine Verkäufernummer zuteilen lassen. Diese Nummer haben Sie nur für diesen einen Markt. Beim nächsten Mal müssen Sie sich wieder eine neue Nummer besorgen.

Tipp: Lesen Sie hierzu am besten die Kurzanleitung (PDF) von easyBasar.

Achtung: aus Kapazitätsgründen müssen wir leider die Teilnehmerzahl begrenzen. Verkäufernummern über easyBasar gibt es nur "solange der Vorrat reicht"! Gibt es vor dem offiziellen Ende der Anmeldung keine freien Verkäufernummern mehr, wird die Anmeldung vorzeitig geschlossen.

Wie bisher wird pro Haushalt nur eine Verkäufernummer vergeben! Wir zählen hierbei auf Ihre Ehrlichkeit. Sollten wir Mehrfachnummern in einem Haushalt bemerken, behalten wir uns den Ausschluss von unserem Markt vor. Die Ware muss auch wie bisher persönlich abgegeben werden.

Falls alle Verkäufernummern vergeben sind, gibt es die Möglichkeit sich als Helfer noch eine Nummer zu "verdienen".

Wie wird die Ware in das Online-System eingegeben?

Vom Zeitpunkt der Verkäufernummerzuteilung bis zum Ende der offiziellen Vergabe der Verkäufernummer können Sie Ihre 50 Artikel eingeben. Dies muss nicht an einem Stück geschehen, sondern kann auch unterbrochen werden.

Falls Sie nachträgliche Änderungen an einem Artikel haben, müssen Sie diesen komplett löschen und neu eingeben. Bitte denken Sie daran, falls das Barcode-Etikett bereits an der Ware angebracht ist, dieses neu auszudrucken und auszutauschen! Einmal gelöschte Artikel kann unser Scanner nicht erfassen und somit können sie auch nicht verkauft werden.

Geben Sie soviel Informationen wie möglich in die "Artikelzeile" ein. Umso besser können wir anschließend ein "verloren gegangenes" Preisetikett wieder seinem Artikel zuordnen.

Wenn Sie Ware "bündeln", bitte angeben, wie viele Teile zu dem Etikett gehören: z.B. "3 Bodys" oder "1 zweiteiliger Schlafanzug".

Der Mindestpreis pro Artikel beträgt 0,50 Euro. Alle Preise müssen durch 0,50 Euro teilbar sein.

Bei Bekleidung und Schuhen unbedingt die Größe angeben.

Wie wird die Ware verpackt?

  1. Bündeln von mehreren Artikeln ist möglich (z.B. mehrere Bodys zu einem Preis oder mehrteilige Artikel). Bitte die Teile fest miteinander verbinden.
  2. Schuhe mit Schnürsenkeln oder mit Laschen können miteinander verbunden werden, am besten durch einen reißfesten Faden (Bitte beachten, dass man die Schuhe trotzdem anprobieren kann)... Bei allen restlichen Schuhen, die man nicht verbinden kann (z.B. Pumps) bitte an einen Schuh das Etikett kleben, aber auch in den 2. Schuh ebenfalls die Verkaufsnummer kleben...(Man könnte z.B. das Etikett auch zweimal ausdrucken).
  3. Offene Spiele und Puzzles bitte mit reißfestem Faden zusammenbinden. Bitte nicht mit Tesa zukleben, dadurch werden die Schachteln beschädigt.
  4. CDs, CD-ROMs, DVDs, Computerspiele etc. hingegen mit Tesa zukleben.
  5. Spielwaren, die aus mehreren Teilen bestehen (z.B. Barbie mit Schuhen und Bekleidung) wenn möglich in durchsichtigen Plastiktüten verpacken. Falls nicht möglich, mit reißfester Schnur gut verbinden.

Wie wird die Ware ausgezeichnet?

Zum Auszeichnen der Ware verwenden Sie bitte ausschließlich die EAN-Etiketten, die Sie nach Eingabe Ihrer Artikel ausdrucken.

Die EAN-Codes müssen auf der Ware gut lesbar, für den Scanner gut erreichbar (die Etiketten verbleiben auch nach dem Verkauf an der Ware) und stabil angebracht werden. Wir empfehlen das Drucken der Etiketten deshalb auf Papier der Stärke 160g. Alternativ können Sie beim gängigen 80g Papier die Etiketten auf einen festen Karton kleben. Bitte achten Sie beim Anbringen auf folgendes:

  1. Bekleidung:
    Befestigen des Etiketts nur an den vorgesehenen Seitenbereichen, nie im Bereich des im EAN-Codes, am besten
    • mit einer Etikettierpistole (kann günstig bei Ebay, Amazon etc. erworben werden!) oder
    • mit einer reißfesten Schnur (Seitenbereich lochen und mit Tesa verstärken) oder
    • mit einer Sicherheitsnadel.
    Stecknadeln und Kreppklebeband dürfen nicht verwendet werden. Auch darf das Etikett nicht an die Ware angetackert werden. Sollte uns solche Ware angeboten werden, müssen wir leider deren Annahme verweigern.

  2. Bücher und Spielwaren:
    Hier dürfen die Etiketten gerne an den vorgesehenen Seitenbereichen aufgeklebt werden.
    Bitte nutzen Sie hierzu ein für die Käufer gut ablösbares Klebeband (z.B. Malerkrepp).
    Bitte darauf achten, dass Spiele und Puzzle nicht mit Tesa zugeklebt werden, sondern mit einem reißfesten Faden zugebunden werden. Hier kann dann das Etikett mit angebunden werden.

  3. Schuhe:
    • Schuhe mit Schnürsenkeln/Laschen bitte so zusammenbinden, dass man die Schuhe noch anprobieren kann. Das Etikett an dem vorgesehenen Seitenbereich mit einer reißfesten Schnur befestigen
    • restliche Schuhe: das Etikett an den vorgesehenen Seitenbereichen mit Malerkrepp befestigen
    Bitte grundsätzlich in oder an den 2.Schuh ebenfalls die Verkaufsnummer kleben...(Man könnte z.B. das Etikett auch zweimal ausdrucken).

  4. Großteile und Sonstiges:
    Bitte die Etiketten immer so anbringen, dass der EAN-Code weiterhin für den Scanner gut lesbar ist, z.B. nicht um den Fahrradlenker wickeln...

    Anbringung möglichst mit reißfester Schnur oder Malerkrepp.


Wie wird die Ware gebracht?

Bitte bringen Sie uns Ihre Sachen am Freitag zwischen 16.30 Uhr und 18.00 Uhr in stabilen Kartons, Wäschekörben oder Klappboxen ohne Deckel. Nur so wird Ihre Ware angenommen!

Die Ware muss persönlich abgegeben werden.

Die Körbe bzw. Kartons bitte mit Ihrer Verkäufernummer sowohl an der Stirnseite als auch auf der Querseite kennzeichnen. Hierzu stehen Ihnen auch die Boxaufkleber von easyBasar zur Verfügung.

Sie erhalten von uns nach Abgabe der Ware Ihren Checkin Bericht/Abholbeleg (Artikelliste), den Sie zur Abholung der nicht verkauften Ware bzw. Auszahlung benötigen.

Für verloren gegangene und/oder beschädigte Artikel übernehmen wir keine Haftung.

Mit der Abgabe der Ware akzeptieren Sie unseren Haftungsausschluss und unsere Kleidermarktregeln. Wir übernehmen keine Verkaufsgarantie und behalten uns vor, nicht saisongerechte, verschmutzte oder beschädigte Ware nicht auszulegen.

Wie funktioniert die Warenrückgabe?

In der Rückgabezeit am Samstag, von 16.00 Uhr bis 16.30 Uhr holen Sie Ihre nicht verkaufte Ware und/oder Ihren Verkaufserlös ab. Hierzu benötigen Sie zwingend den Checkin Bericht/Abholbeleg. Bitte denken Sie auch daran Wechselgeld mitzubringen.

15% vom Verkaufserlös plus 1,- Euro Listengebühr (fällt auch an, wenn keine Ware verkauft wird) werden einbehalten bzw. sind zu bezahlen.

Mit diesem Erlös unterstützen wir Kinder- und Jugendprojekte in Bernau, siehe die von uns unterstützten Projekte.

Bitte Ware und Auszahlung sofort vor Ort prüfen. Spätere Reklamationen werden nicht berücksichtigt.

Artikel mit fehlenden Etiketten oder solchen, die nicht zuordenbar waren, liegen auf einem Tisch zur Ansicht und Zuordnung bereit.

Ebenfalls stehen die Kuchenplatten und -hauben für die Kuchenbäcker zur Mitnahme bereit. Bitte keine zurücklassen.